Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Grafische Darstellung von Stromkreisen - Text: FAQs zur Technik

Bericht

FAQs für MineHandy

Einige häufig auftretende Fragen zur Technik und den Spielfunktionen von Minecraft beantworten wir hier. Weitere Fragen können Sie hier einreichen.

Technische Voraussetzungen für einen Minecraft-Abend/- Nachmittag

„MineHandy“ ist eine so genannte Adventure Map, die in der Regel im Einzelspieler-Modus gespielt wird. Um sie zu spielen braucht man einen (oder mehrere) Rechner mit Maus, auf dem (denen) Minecraft ab Version 1.12 installiert ist.

Am einfachsten ist es, Jugendliche zu fragen, ob sie Laptops mit Minecraft mitbringen können. Wenn keine Rechner mit Minecraft vorhanden sind, kann das Programm kostenlos installiert werden. Zum Spielen muss man sich in der Regel einmalig mit einem kostenpflichtigen Minecraft-Account online anmelden und braucht (nur) dafür einen Internetzugang. Auf Nachfrage können wir bei Bedarf gern Accounts zur
Verfügung stellen. Senden Sie dazu wenigstens 7 Tage vor Projektbeginn eine Mail an minehandy@j-a-w.de.

„MineHandy“ kann im Einzelspieler-Modus an mehreren Rechnern parallel gespielt werden. Dann braucht es entsprechend viele Rechner. Alternativ ist es auch denkbar, MineHandy am Beamer in kleinen Gruppen gemeinsam zu spielen. Die Maus wird dann von den Jugendlichen abwechselnd geführt und gemeinsam vor dem Beamer beraten, wie man weiterspielen will (siehe Spielvarianten im Begleitmaterial, S. 8/9).

Allgemeine Hinweise zum Spiel

Auf manchen Rechnern dauert der Start der Welt einige Minuten. Auch beim Reisen von einer Station zum Flugzeug und zur nächsten Station (Teleportieren) kann es je nach Rechnerleistung zu kurzen Wartezeiten kommen. Bitte gedulden Sie sich jeweils so lange, bis die Welt geladen wurde, d.h. bis Sie die komplette Landschaft sehen. 

Interaktionen, also Dialoge, Aktionen und Spielfortschritte werden oft über sogenannte Druckplatten ausleglöst. Wenn Sie, bzw. die Jugendlichen nicht genau wissen, wie es weiter geht, halten Sie nach der nächsten Druckplatte Ausschau. Oft befinden sich diese direkt vor einem Menschen (Villager). Dann muss der Minecraft-Avatar direkt auf die Druckplatte gehen, um den Dialog zu starten.

Download und Entpacken der MineHandy-Datei

Die Welt „MineHandy“ kann man auf der Seite www.handyaktion-nrw.de/minehandy downloaden. Anschließend muss die Datei mit einer Software entpackt bzw. extrahiert werden. In den meisten Betriebssystemen kann man diese Option per Rechtsklick auswählen. Ansonsten helfen kostenlose Programme, wie z.B. 7-zip.org.

Wohin muss ich die Minecraft-Welt kopieren?

In Windows öffnen Sie den Anwendungsordner, in dem Sie im Windows-Explorer %appdata% eingeben. Wenn Minecraft auf dem Rechner installiert ist, gibt es dort den Ordner „.minecraft“ und darin den Ordner
„saves“. Dorthin wird der Ordner mit allen Unterordnern mit der heruntergeladenen Welt „MineHandy“ kopiert. Nach einem Neustart von Minecraft steht „MineHandy“ als spielbare Welt zur Verfügung.

Wie installiere ich Minecraft?

Wenn auf Ihrem PC Minecraft noch nicht installiert ist, brauchen Sie eine Minecraft-Installationsdatei hierfür. Wenn man sich unter www.minecraft.net mit einem Minecraft-Account anmeldet, findet man unter Downloads die entsprechende Datei.

Wie melde ich mich bei Minecraft an?

Wenn man Minecraft startet, wird man aufgefordert, eine Nutzer-E-Mail und ein Passwort einzugeben. Danach verbindet sich der Rechner mit dem Minecraft-Server und prüft die Zugangsdaten. Dafür braucht man einen Internetzugang.

Hilfe, nichts geht mehr im Spiel!

Wenn Sie oder die Jugendlichen an einer Station nicht weiterkommen, besteht die Möglichkeit vom Spiel- in den Kreativmodus von Minecraft zu wechseln und dann die Spielfigur durch Eingabe von Koordinaten zur nächsten Station zu befördern („teleportieren“). Von dort können Sie wieder in den Spielmodus wechseln, um weiterzuspielen. Dieses Vorgehen wird als „Cheaten“ („Schummeln“) bezeichnet. Die Schritte dazu sind im Folgenden erklärt.

Wie gelange ich vom Abenteuer- in den Kreativmodus und zurück?

Starten Sie eine LAN-Welt (siehe unten). Öffnen Sie durch Drücken von „t“ die Textkonsole. Tippen Sie dort „/gamemode 1“ ein. Damit sind Sie im Kreativmodus, können sich beliebig bewegen, ab- und aufbauen und zu einem anderen Punkt im Spiel wechseln (teleportieren). Wenn Sie wieder wie gewohnt im Abenteuermodus weiterspielen wollen, geben Sie in der Textkonsole „/gamemode 2“ ein. (Den Wechsel vom Abenteuer- in den Kreativmodus brauchen Sie auch, wenn Sie nach dem Spiel den Jugendlichen vorschlagen, die gegebene Welt durch Bauen zu verändern.)

Wie starte ich eine LAN-Welt?

Um den Spielmodus zu ändern oder mit mehreren Spieler*innen gemeinsam spielen zu können, müssen Sie die Welt „im LAN öffnen“ (LAN = lokales Netzwerk).

  • Öffnen Sie mit Esc das Spielmenü.
  • Klicken Sie auf den Button „Im LAN öffnen“.
  • Stellen Sie den „Spielmodus:“ durch Klicken auf „Kreativ“.
  • Stellen Sie durch einen Klick „Cheats erlauben:“ auf „An“.
  • Klicken Sie auf „LAN-Welt starten“.

Wie komme ich zu einem anderen Punkt/ zur nächsten Spielstation?

Wenn Sie vom Abenteuer- in den Kreativmodus gewechselt sind (siehe S. 20), können Sie mit Hilfe von Koordinaten zum Ausgangspunkt verschiedener Stationen gelangen. Öffnen Sie hierfür die Textkonsole mit „t“. Geben Sie dort den Befehl „/teleport XX.YY.ZZ“ ein. Anstelle von „XX.YY.ZZ“ verwenden Sie eine der folgenden Koordinaten: 

  • Beginn im Schiff: 658,5. 64. -1469,5
  • Bürohaus Auftragserteilung: 23. 63. 771
  • Reisepass-Schalter: -79,5. 64. 812,5
  • Zinnmine: 656,5. 62. 797,5
  • Kupferschmelze: 72,5. 82. 1306,5
  • Handyfabrik: -127,5. 63. 772,5
  • Müllhalde mit Elektroschrott: 648,5. 68. -1481,5
  • Bürohaus – Gespräch mit Chef: 20,5. 211. 760,5
  • Disco (Ende): -13,5. 66. 818,5

Um an der neuen Station im Abenteuermodus weiterzuspielen, geben Sie in er Textkonsole „/gamemode 1“ ein.

Wie vernetze ich verschiedene PCs miteinander?

Wenn mehrere Spieler*innen gemeinsam an der MineHandy-Welt bauen wollen, können bis zu acht Rechner im (W)LAN verbunden werden (Hinweis: Das Spiel selbst funktioniert nur im Einzelspielermodus):

  • Öffnen Sie auf einem Rechner MineHandy als Adventuremap und starten Sie eine LAN-Welt (siehe S. 20 unten).
  • Im Text-Chat erscheint jetzt „LAN-Spiel unter Port XXXXX erreichbar“. Diese Port-Nummer benötigen Sie in einem späteren Schritt.
  • Wenn alle Rechner im LAN verbunden sind, öffnen Sie jetzt Minecraft auf den anderen Rechnern.
  • Wählen Sie den „Mehrspieler“-Modus aus.
  • Im besten Fall erscheint jetzt „MineHandy“ als Welt im lokalen Netzwerk. Sie können diese mit einem Klick öffnen. Evtl. werden Sie noch aufgefordert den o.g. Port einzugeben.
  • Wenn die Welt nicht angezeigt wird, können Sie sie über folgenden Weg öffnen: 
  • Auf dem Rechner, auf dem Sie MineHandy geöffnet haben, geben Sie in der Windows-Suche cmd ein und öffnen Sie die Eingabeaufforderung. 
  • Tippen Sie jetzt „ipconfig“ ein. Sie sehen jetzt die Netzwerkeinstellungen. Schreiben Sie sich die IP-Nummer ab, die bei IPv4-Adresse steht. Sie hat das Format Y.Y.Y.Y, dabei liegt X zwischen 0 und 255.
  • Wählen Sie auf den anderen Rechnern im „Mehrspieler“-Modus jetzt direkt verbinden aus und geben Sie die IP-Nummer und den Port ein: „Y.Y.Y.Y:XXXXX“. Dann sollten sich die anderen Rechner mit der Welt verbinden.
  • Wenn es immer noch nicht funktioniert, überprüfen Sie bitte die Einstellungen Ihrer Firewall und erlauben Sie Java(TM) Platform SE binary (evtl. mehrfach in der Liste) den Zugriff im Netzwerk.

Auch hier gilt: Wenn Sie kein Minecraft-Experte sind und Ihnen das zu kompliziert klingt, fragen Sie die Jugendlichen, für die das oft etwas ganz Selbstverständliches ist.

Wichtige Fragen, die hier noch nicht beantwortet wurden, reichen Sie bitte über dieses Formular ein!

 

Querverweise

Schlagworte:  MineHandy, Minecraft/ Minetest und #digitalistbesser

print

Suche

Kooperationspartner

Das Projekt "MineHandy" wurde im Rahmen der Handyaktion NRW und in Kooperation mit dem Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene und dem Amt für Jugendarbeit der Ev. Kirche von Westfalen durchgeführt.

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Wenn Politiker und Bürger sich nicht mehr verstehen, dann steht das System in Frage. Deshalb ist das Thema Sprache und Politik für die Demokratie so wichtig!"

Johannes Neumann, Freiwilliger der Ev. Akademie im FSJ-Politik, im Wittenberger SuperSonntag vom 01.07.2012

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif