Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Foto von Mylene2401 auf Pixaby.

Bericht

Digitale Treffen bunt gestalten

Ob in der Konfi- und Jugendarbeit oder mit den Kolleg*innen – langsam werden digitale Treffen zur Normalität und das sicher auch über die derzeitige Krise hinaus. Doch so praktisch und ökonomisch sinnvoll sie auch sein mögen, können sie „echte“ Treffen wohl niemals ganz ersetzen. Trockener müssen sie deshalb trotzdem nicht ablaufen. Zum Glück gibt es da schon eine Vielzahl an interaktiven und witzigen Warm-Ups und Energizer, die digitale Treffen auffrischen und bunter gestalten. In diesem Blogbeitrag trage ich einige davon zusammen und gebe Impulse, wie sie mit Globalem Lernen verbunden werden können.

Montagsmalen

Ein altes und bekanntes Spiel: Eine Person bekommt einen Begriff und muss diesen so malen, dass die anderen ihn erraten können. Speziell dieses Spiel als digitale Variante bietet die Seite https://skribbl.io/ . Dort können Begriffe selbst gewählt und in einem privaten Kreis erraten werden. Wenn bei einem Videotreffen ein Bildschirm geteilt werden kann, ist auch ein Standard-Malprogramm wie zum Beispiel Paint eine Option.

Zum Kennenlernen
Jede*r zeichnet eine andere Person im Treffen. Das Malen ist nun auch analog möglich. Eine Person fängt an und zeigt ihr Bild in die Webcam oder teilt den Bildschirm, die anderen müssen raten, wer es ist. Nun kann sich die erratene Person vorstellen und zeigt dann ihr Bild von der nächsten Person, und so weiter.

Next Level
Eine größere Herausforderung wäre es, wenn mehrere Personen gleichzeitig an einem Bild malen müssten. Hier ist Teamwork gefragt. Möglich ist das mit einem Whiteboard von CryptPad. Doch nicht nur beim Malen lassen sich Begriffe erraten. Video-Treffen schließen das Erklären und Pantomime keineswegs aus. Möglich wäre auch die Online-Version des meist aus der Schule bekannten Galgenmännchens.

Und zum Globalen Lernen
Die zu erratenen Begriffe können je nach Thema individuell zusammengestellt werden. Eine mögliche aber auch anspruchsvolle Inspiration für Vokabular rund um Entwicklungspolitik könnte das Lexikon des BMZ sein. Zu einigen Themen gibt es auch schon Sammlungen mit passenden Wörtern, wie zum Beispiel im Nachhaltigkeits-Tabu auf dem Portal Globales Lernen.

Word Clouds und Umfragen

Mit Tools wie Mentimeter oder Kahoot lassen sich analoge Vorträge digital auffrischen. Schnell entstehen Stimmungsbilder und die Hörenden können sich aktiv am Thema beteiligen. Doch auch im Netz lockern die interaktiven Elemente die Runde auf. Die Teilnehmenden öffnen mit ihren Mobilgeräten oder in ihrem Internetbrowser die Seite des Tools. Die anleitende Person gibt hingegen ihren Bildschirm frei, um die Ergebnisse allen sichtbar zu machen.

Zum Kennenlernen
Offen gestellte Fragen können insbesondere auch am Anfang von Treffen gestellt werden. Ein Beispiel ist ein einfaches „Wie geht es dir heute?“ So entsteht schnell ein bunter Eindruck zum Befinden der Gruppe.

Next Level
Mit Kahoot lassen sich auch Quiz gestalten, in denen die Spielenden gegeneinander antreten.

Und zum Globalen Lernen
Im Globalen Lernen kann beispielsweise eine Mentimeter Word Cloud dazu genutzt werden, die Teilnehmenden an ein Thema heranzuführen. Die Frage „Was assoziiert ihr mit Fairem Handel?“ lädt sie dazu ein, mehrere Begriffe auszuwählen, welche sich dann – je nach Häufigkeit –  sofort in die Word Cloud einfügen und immer wieder neu anordnen.

Such-Was-Energizer

Für kurzes Intermezzo, um die Aufmerksamkeit wieder einzufangen oder nach einer Pause, ist ein Energizer immer gut geeignet. Das gilt auch für ein digitales Treffen. Eine Option ist das Such-Was-Spiel. Die Teilnehmenden werden dazu aufgefordert, möglichst schnell einen bestimmten Gegenstand an den Computer zu bringen, wie zum Beispiel etwas mit blauen Punkten oder etwas aus Holz und Metall oder etwas zum Kochen. Die erste Person, die damit wieder am Computer ist, gewinnt.

Zum Kennenlernen
Gibt es einen Gegenstand, der dich besonders gut beschreibt? Wieso?

Next Level
Das Ganze ist auch in Telefonkonferenzen möglich. Wie schnell findet sich zum Beispiel ein Gegenstand der quietscht, oder etwas, was klingt wie eine Ente, oder ein Gegenstand, mit dem man Musik machen kann?

Und zum Globalen Lernen
Das Spiel kann auch genutzt werden, um globale Zusammenhänge anzusprechen. Wer findet beispielsweise den Gegenstand, der am weitesten gereist ist? Oder ein Kleidungsstück aus Bangladesch? Oder vielleicht auch einfach etwas zum Weltverbessern (mit guter Begründung)?

Emoji Challenge

Das ist natürlich nur bei Chats/digitalen Treffen möglich, bei denen Emojis versendet werden können, zum Beispiel bei Discord oder Skype oder eben parallel in einer Chat-App auf dem Mobilgerät. Bei anderen Programmen, wie zoom, lassen sich Emoji teilweise - nicht immer - auch von externen Emoji-Seiten reinkopieren. Eine*r überlegt sich einen Satz, vielleicht auch einen Bibelvers oder ein Lied aus dem Gesangsbuch und versucht es mit Emojis darzustellen. Die anderen versuchen es zu erraten.

Zum Kennenlernen
Welcher Emoji beschreibt dich am besten? Welcher deine Arbeit oder dein liebstes Hobby? Und welcher drückt aus, wie es dir im Moment geht? Durch die Smileys kann nett in eine Kennenlernrunde eingeleitet werden.

Next Level
Vielleicht lassen sich mit den Emojis auch Personen erraten, Promis oder Bibelfiguren.

Zum Globalen Lernen
Es gibt 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung zu sehr unterschiedlichen Themen. Auch sie könnte man versuchen mit Emojis nachzustellen und zu erraten.

Wahrheit, Wahrheit, Fake!

Nun wieder ein traditionelles Spiel, was sich einfach in den digitalen Raum transferieren lässt. Eine Person überlegt sich zwei Fakten und erfindet einen frei hinzu. Was davon ist wahr, was falsch?

Zum Kennenlernen
Gerne wird die Methode als Auflockerung und Kennenlernspiel eingesetzt, indem sich die drei Aussagen auf die eigene Person beziehen müssen. Aber auch alte Freund*innen wissen vielleicht nicht immer alles voneinander und lassen sich im Spiel als Auflockerung durchaus noch überraschen.

Und zum Globalen Lernen
Im Internet kursieren zu den unterschiedlichsten Themen massenhaft Schlagzeilen. Da mogeln sich immer wieder Fakenews dazwischen. Die Spielenden können zu einem kontroversen Thema zwei Schlagzeilen suchen und einmal Fake-News dazu erfinden.

Next Level
Bei Fortgeschrittenen ginge es auch anders herum: Fake, Fake, Wahrheit!

Weltenbummeln

Mit einer digitalen Pinnwand lässt sich nicht nur während des Treffens, sondern auch schon im Vor- und Nachhinein kollaborativ arbeiten und spielen. Mögliche Tools hierfür sind Padlet oder PinUp. Die Teilnehmenden können dort Bilder und Videos hochladen oder posten und sie gegenseitig kommentieren. Jemand könnte beispielsweise ein Foto eines gemeinsam bekannten Ortes oder aus einem bereisten Land einstellen und die anderen können raten, wo oder wann es war und ähnliche Eindrücke teilen.

Zum Kennenlernen
Jede*r kann ein Kinderbild von sich in einem, am besten durch ein Passwort geschützten Raum hochladen. Die anderen müssen raten, wer es ist.

Next Level
Die Teilnehmenden können auch im Vorhinein aufgefordert werden, ein bestimmtes Bild aufzunehmen. Hier kann man sich an den zahlreichen Konfi-Challenges für die Corona Zeit orientieren, wie u.a. die Sammlung des rpi Baden. Zum Beispiel kann jede*r Teilnehmende einen Buchstaben auf die Hand malen und ein Foto machen. Während des Online-Treffens können dann alle gemeinsam die Bilder zu einem passenden Wort oder sogar einer Botschaft zusammensetzen.

Und zum Globalen Lernen
Im Globalen Lernen eignet sich eine digitale Pinnwand, um Wissen einzuordnen und zu strukturieren. Die Teilnehmenden können verschiedene Inhalte unterschiedlich anordnen und mit eigenen Links, Kommentaren und Impulsen ergänzen oder miteinander ins Gespräch kommen.

Und noch vieles mehr …

Sehr inspirierend auf der Suche nach Online-Warm-Ups und Energizern war der Blogbeitrag von Laïla von Alvensleben auf der Seite des Tools Mural. Dort finden sich viele weitere Ideen und Impulse.

Weitere Beiträge zu Globalem Lernen in der Konfi-Arbeit und Anregungen zur Nutzung digitaler Medien gibt es im Blog der Projektstelle "Konfis und die Eine Welt".

print

Suche

Corona-Bildungsserver

corona_minetest_klein.jpg
In der Corona-Krise schließen alle Bildungseinrichtungen. Mit dem Minetest-Bildungsserver leisten wir einen Beitrag, dass junge Menschen online und spielerisch lernen und Pädagogen*innen Angebote unterbreiten können.

Ausgezeichnet

1. Preis bei #digitalgegencorona ...mehr

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif