Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Friedenstaube

Veranstaltung

Wittenberger Friedensweg 40|19

Lutherstadt Wittenberg, Friedhof Dresdener Straße | Sonntag, 1. September 2019 - 18:00

Der 1. September gilt vielen im Osten Deutschlands als Weltfriedenstag. Wir laden deshalb zum traditionellen Wittenberger Friedensweg ein.

Zu Beginn gedenken wir am Denkmal der Kriegsopfer auf dem Friedhof Dresdner Straße des 80. Jahrestages des Beginns des Zweiten Weltkriegs und seiner Opfer. Am Bunkerberg rufen wir die aktuellen Kriege und Konflikte ins Bewusstsein und hören Stimmen aus Syrien, um zum Abschluss in der Stadtkirche der Opfer des Ersten Weltkriegs zu gedenken. Auf dem Weg laden wir dazu ein, in kleinen Gruppen zu überlegen, wie wir mehr Hoffnung in die verbalen Auseinandersetzungen in digitalen Welten bringen können und wie aus Hatespeech Hopespeech werden kann.

Im Anschluss an den Friedensweg sind Alle eingeladen, am Friedensfest im Cranach-Hof (Schlossstr.1) teilzunehmen. Dort wird noch einmal besonders der Friedenstaube nachgegangen, die seit 70 Jahren als Symbol für den Frieden steht.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Leitung: Tobias Thiel mit Pfr. PD Dr. Johannes Block (Stadtkirchengemeinde) und in Kooperation mit der Katholischen Pfarrei St. Marien

Querverweise

Schlagworte:  Frieden, Zweiter Weltkrieg und Gedenktag

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Einerseits finde ich das gut. Andererseits macht mir das Angst."

Teilnehmer (8 Jahre) der Kinderdemokratietagung als Reaktion darauf, dass ein Erwachsener und ein Kind die Rollen getauscht haben.

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif