Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Vier Jugendliche interagieren vor drei Monitoren

Veranstaltung

Game on Education

Digitale Spiele und (Jugend-)Bildung
Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie | Donnerstag, 20. September 2018 bis Samstag, 22. September 2018

Digitale Spiele sind Kulturgut und bei vielen jungen Menschen beliebt. In einigen Spielen werden aktuelle gesellschaftliche Themen behandelt. Wie lassen sich diese Potenziale für die Jugendbildung nutzen?

Auf der Tagung werden in der Praxis erprobte Bildungsangebote von Wissenschaftlern/-innen, Pädagogen/- innen und Jugendlichen vorgestellt, diskutiert und wissenschaftlich reflektiert. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, an der Wittenberger LAN-Party teilzunehmen, die von jungen Erwachsenen organisiert wird.

Eingeladen sind Multiplikator*innen, junge Erwachsene (ab 18 Jahren) und andere Interessierte.

Teilnahmebeitrag

75 € (DZ) / 115 € (EZ) / 25 € (erm.) / 25 € (o. Übern.)
Bitte auf folgendes Konto überweisen: DE05 8055 0101 0000 0289 59 | BIC: NOLADE21WBL | Verwendungszweck: Tag. 43/18 Game On Education

Unterkunft

Wir bestellen die Unterkunft für Sie in einem dieser beiden Hotels:
Colleg Wittenberg (Jüdenstr. 8, http://www.collegwittenberg.com)
Hotel „Am alten Anker“ (Dessauer Str. 286, http://www.amaltenanker.de)

Kooperationspartner und Förderung

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Thüringen, der Jugendbildungsstätte Junker Jörg, der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, dem Institut für Computerspiel Spawnpoint und LAN-Party Team WB sowie im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Programm

Donnerstag, 20.09.2018
14:30 Ankommen
15:00 Begrüßung, Programm und Vorstellungsrunde
15:30 Digitale Spiele und Bildung, Prof. Dr. Martin Geisler, Ernst-Abbe-Hochschule Jena
16:30 Kaffeepause
17:00 Aktivierende Diskussionen mit den Teilnehmenden zum Vortrag, Moderation Tobias Thiel und Jan Grooten
18:00 Abendessen
19:00 Games I - angeleitete Spieleinheit, Studierende der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, sowie Spiel- und Austauschstationen am digitalen Lagerfeuer
Ende gegen 22:00

Freitag, 21.09.2018
09:00 Digitale Spiele, politische Jugendbildung und Partizipation, Tobias Thiel und Jan Grooten
10:00 Parallele Workshops I
- Transfer analog-digital (Real-Life Capture-the-Flag, Offline-Egoshooter), Studierende der Ernst-Abbe-Hochschule Jena
- Kunst & Kultur: „Mein Avatar und Ich“, Studierende der Ernst-Abbe-Hochschule Jena
- Jugendschutz  und Games, Marek Brunner, Leiter des Testbereichs der USK, Berlin
- Vom politischen Berlin bis zum gemeinsamen Überleben in Minecraft, Andrea Janssen, freie Trainerin, Leipzig
12:00 Mittagessen
14:30 Parallele Workshops II
- Reflexion: Die Heldenreise, Studierende der Ernst-Abbe-Hochschule Jena
- Prävention: Impuls, Test, primäre/sekundäre/tertiäre Prävention, Studierende der Ernst-Abbe-Hochschule Jena
- Vom Calliope-Mini zum Eigenbau-Arcade-Automaten – code, play & make mit Kindern und Jugendlichen, Robert Müglitz, Projekt „EinPlatinenJugendlicher – 1*:)“, Freier Künstler, Halle, und Stephan Meurer, Projekt „Jugend im Land 3.0“ und Jugendclub 83 e.V Wolfen Nord
- Serious Games in der politischen Bildung – Möglichkeiten zur Vermittlung politischer Kompetenzen, Niklas Krüger, Erziehungs- und Sozialwissenschaftler, Augsburg
16:30 Kaffeepause
17:00 „Warum sich Jugendliche für Spiele interessieren und eine LAN-Party gesellschaftliche Bedeutung haben kann?“, Marcus Wagner, LAN-Party Team WB, Wittenberg, und Tobias Thiel im Gespräch
18:00 Abendessen
19:30 Games II - Junge Erwachsene führen in ihre Spielkultur ein: Teilnahme an der Wittenberger LAN-Party
Ende gegen 21:30 (oder später)

Samstag, 22.09.2018
09:00 Entwickeln von Konzepten für die eigene Bildungspraxis – Fortführung der Anregungen aus den Workshops, Mod. Tobias Thiel, Jan Grooten und Stephan Meurer
10:00 Finanzierung von Videospiel-Workshops über „Kultur macht stark“, Niels Boehnke, Stiftung Digitale Spielkultur
10:20 Fortsetzung Workshopentwicklung
11:00 Tagungsfeedback, Prof. Martin Geisler, und Auswertung
12:00 Mittagessen & Ende, optional Teilnahme an der Wittenberg LAN-Party bis Sonntagmittag

Parallel zum Programm und in den Pausen stehen Studierende als Ansprechpartner/-innen zur Verfügung und bieten ein Gamer-Deutsch-Wörterbuch an. Außerdem wird es Gelegenheit geben an Spielstationen, Spiele, Konzepte, Retrogames und mehr auszuprobieren.

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Ich fand es toll, dass einige unserer Wünsche für die Stadt auch tatsächlich wahr wurden."

Rauha, 11 Jahre, Teilnehmerin der Kinderakademie "Wir haben Rechte"

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif