Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Wanderausstellung: Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen

Veranstaltung

Eine Jugendcoach-Ausbildung zum NSU-Komplex 122|19

Ev. Akademie, Lutherstadt Wittenberg | Donnerstag, 2. Mai 2019 - 11:00 bis 17:00

Mit einer Jugendcoach-Ausbildung zur Ausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen" erfahrt ihr mehr zum NSU-Komplex und gemeinsam mit der Ausstellungsmacherin lernt ihr, wie ihr andere Menschen durch die Ausstellung führen könnt.

Die Ausstellung „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“ setzt sich mit den Verbrechen des NSU in den Jahren 1999 bis 2011 sowie der gesellschaftlichen Aufarbeitung nach dem Auffliegen der neonazistischen Terrorgruppe im November 2011 auseinander. Biografien der Opfer werden dargestellt, das Netzwerk des NSU wird beleuchtet und Verbindungen neonazistischer V-Leute verschiedener Verfassungsschutzbehörden mit den bisher Angeklagten werden skizziert. Auch  der gesellschaftspolitische Umgang mit dem Themenkomplex wird besprochen. Zum Schluss kommen Angehörige der Ermordeten zu Wort und  berichten von der Zeit vor und nach dem Auffliegen des NSU, kommentieren den Münchner NSU-Prozess und kritisieren die bisherige Aufklärung.
 

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Wenn Politiker und Bürger sich nicht mehr verstehen, dann steht das System in Frage. Deshalb ist das Thema Sprache und Politik für die Demokratie so wichtig!"

Johannes Neumann, Freiwilliger der Ev. Akademie im FSJ-Politik, im Wittenberger SuperSonntag vom 01.07.2012

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif