Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Publikation

Wo sind Plätze für Jugendliche?

Mit Blick auf das Reformationsjubiläum 2017 wird in der Stadt Wittenberg viel in Gebäude und Orte der Reformation als UNESCO-Weltkulturerbe investiert. Gleichzeitig ist der Landkreis stark vo, demografischem Wandel betroffen. Fördermittel sind aber nur dann Zukunftsinvestitionen, wenn sie am Enden auch den Jugendlichen nützen und ihnen Perspektiven in der Region eröffnen. In zwei Projekten haben Jugendliche vor diesem Hintergrund Vorschläge dazu erarbeitet, was sie brauchen, damit Stadt und Region attraktiv bleiben oder attraktiver werden. Die Errgebnisse in Form einer Google-Map und von Minecraft-Scrennshots und -Filmen sowie eine Wunschliste haben sie in öffentlichen Diskussionsrunden an Verantwortliche aus Kommunalpolitik, Verwaltung, Bildung und Wirtschaft übergebem.

Thiel, Tobias (2017): Wo sind Plätze für Jugendliche? Google Maps und Minecraft als Tools der Stadt- und Regionalentwicklung. In: Jantschek, Ole/ Waldmann Klaus (2017) (Hg.): Shape the Future. Digitale Medien in der politischen Jugendbildung. Schalbach/Ts: Wochenschau-Verlag.

Querverweise

Schlagworte:  Minecraft/ Minetest und #digitalistbesser

Veranstaltung

Lebensentwürfe junger Menschen – eine Chance für die Region?

Lutherstadt Wittenberg, Soziokulturelles Jugendzentrum „Pferdestall“ | Mittwoch, 18. September 2013 - 9:00 bis 15:00

mehr ...

Bericht

Junge Vorschläge für den Wittenberger Grüngürtel

In den nächsten Jahren sollen neben der Sanierung diverser Gebäude auch die Parkanlagen, die die Wittenberger Altstadt umgeben, neu gestaltet werden.

mehr ...

Video

mehr ...
print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe."

Aus einem 4000 Jahre alten Keilschrifttext

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif