Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Schlossturm

Veranstaltung

Menschenrechte vor unserer Haustür

Talk über die Unterbringung von Flüchtlingen im Landkreis Wittenberg
Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie | Dienstag, 12. Oktober 2010 - 19:00 bis 21:00

Sie fliehen vor politischer und religiöser Verfolgung, vor Übergriffen aufgrund ihrer ethnischen Herkunft oder aus Angst um Leib und Leben: Rund 18 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Doch wer sich in ein anderes Land retten kann, ist nicht unbedingt in Sicherheit.

Die Flüchtlings- und Asylpolitik der Bundesrepublik Deutschland wird von Menschenrechtsexperten scharf kritisiert. Immer mehr Initiativen machen darauf aufmerksam, unter welchen Bedingungen Flüchtlinge in Deutschland leben. „Deutschland Lagerland“ titelte die Organisation Pro Asyl. Auch im Landkreis Wittenberg müssen Flüchtlinge fernab der Zivilisation in der ehemaligen Militärkaserne Möhlau hausen. Nachdem die Isolation, die mangelnde Ausstattung und die haarsträubenden hygienischen Bedingungen publik wurden, beschloss der Landkreis die Schließung des Lagers zum Jahresende 2010. Seitdem wird heiß diskutiert, wie die Flüchtlinge in Zukunft untergebracht werden sollen. Passen Menschenwürde und kommunaler Pragmatismus zusammen?

Am 23. September veröffentlichte der Landrat die Eckpunkte eines neuen Unterbringungskonzepts. Gemeinsam mit Experten und jungen Bewohnern der Möhlauer Kaserne diskutieren wir darüber, wie es mit den Menschenrechten vor unserer Haustür steht.

Auf Ihr Kommen und eine rege Debatte freuen sich, 

Friedrich Kramer

Akademiedirektor

 

Katharina Kühnle

Studienleiterin für gesellschaftspolitische Jugendbildung

Programm

Informationen

Querverweise

Schlagworte:  Talk am Turm, Asyl, Menschenrechte und Demokratiebildung

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Einerseits finde ich das gut. Andererseits macht mir das Angst."

Teilnehmer (8 Jahre) der Kinderdemokratietagung als Reaktion darauf, dass ein Erwachsener und ein Kind die Rollen getauscht haben.

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif