Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Bericht

Geocaching - Ideen verorten

Geocaching, eine digitale Schnitzeljagd bzw. Schatzsuche, biete viele Potenziale für die Bildungsarbeit. Jugendliche und Erwachsene können es nutzen, um Anderen (Geoachern und ...) Orte und deren individuelle Bedeutungen zu zeigen. Dabei kann zu fast allen Themen gearbeitet werden. Die Bandbreite reicht vom Mathecache über historische Rundwege bis zum Einmischen in kommunale Entscheidungsprozesse.

Gleichzeitig bietet der Einsatz von GPS-Geräten die Möglichkeit, Kompetenzen zu entwickeln und zu stärken. Im internationalen Trainingsseminar "Catching by Geocaching" haben die Teilnehmende zusammengetragen, wie Geocaching bestimmte Kompetenzen stärken kann: http://junge-akademie-wittenberg.de/sites/default/files/GC_and_8EU_competences.pdf

Vier Möglichkeiten des Einsatzes von GPS-Geräten in der pädagogischen Arbeit kann man unterscheiden:

  1. in gruppendynamische Übungen, z.B. Suche von Arbeitsmaterialien, von denen nur die Koordinaten bekannt sind,
  2. Orte entdecken unter Nutzung etablierter Geocaching-Communities, z.B. www.geocaching.com,
  3. pädagogische Caches erstellen und in der Bildungsarbeit einsetzen und
  4. mit Teilnehmenden Caches erstellen, um deren Themen, Interessen und/oder Orte zu bearbeiten und öffentlich darzustellen.

Im Workshop probieren wir 2. und 3. aus und arbeiten an Konzepten für den Einsatz von Geocaching. Dabei knüpfen wir an Ihre Erfahrungen an.

Als Vorbereitung lohnt sich ein Blick auf https://www.facebook.com/learningbygeocaching.

Im folgenden Video erklären die Teilnehmenden, was sie bei einem Geocaching der Jungen Akademie gemacht haben. Leider ist der Ton nicht perfekt.

print