Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Ole Otten bei den letzten Handgriffen vor der Eröffnung

Bericht

Menschen und ihre Geschichten

32 Portraits in Fotos und kurzen Geschichten können seit vergangenen Freitag in der Akademie Wittenberg angesehen werden. Dabei handelt es sich um unterschiedlichste Menschen aus Belarus und Deutschland, die von einer Gruppe junger Erwachsener aus beiden Ländern interviewt und portraitiert wurden.

Die Fotos zeigen besondere Facetten der jeweiligen Person. Die Darstellung wird durch ein besonders eindrückliches Zitat unterstrichen, eine kurze Beschreibung der Interviewsituation und zur Biografie erlauben dem Besucher, sich ein Bild der Interviewten zu machen. Gleichzeitig entsteht ein Bild vom Alltag in zwei Ländern, die so unterschiedlich sind, und wo sich dennoch die Sehnsüchte und Wünsche der Einzelnen oft nur wenig unterscheiden.

In der Online-Ausstellung findet ihr die Hauptfotos sowie kurze Informationen zu den einzelnen Menschen. Die Original-Ausstellung ist bis Ende September in der Evangelischen Akademie in Wittenberg zu sehen, bevor sie deutschlandweit gebucht werden kann.

"Die Küche als Quell der Verständigung" überschreibt die Mitteldeutsche Zeitung ihren Artikel über die Ausstellungseröffnung und das Projekt "Belarus-Deutschland: Gesichter und Geschichten", das die Evangelischen Akademien M-V und Sachsen-Anhalt gemeinsam mit dem belarussischen Partern "Treci Sektar" seit Sommer 2008 durchgeführt haben.

Querverweise

Schlagworte:  Osteuropa, International und Jugendbegegnung

print