Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Bericht

FÖJ in Sachsen-Anhalt

Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren können sich ab sofort um einen Platz im Freiwilligen Ökologischen Jahr in Sachsen-Anhalt bewerben. FÖJ-Teilnehmende können sich praktisch im Umwelt- und Naturschutz betätigen und bekommen sehr viel Berufs- und Lebenserfahrung.

Die Freiwilligen bekommen monatlich 270 Euro, dazu kommen weitere Zuschüsse, wie z.B. für Unterkunft und für die Bahncard. Der einjährige freiwillige Dienst beginnt am 1. September, in einigen Einsatzstellen bereits am 1. August. Die Freiwilligen werden in FÖJ-Einsatzstellen tätig, z.B. in Umweltbildungszentren, Naturschutzverbänden, Schutzgebietsverwaltungen, Biobauernhöfen, Umweltämtern und Tierheimen.

Fünfmal innerhalb des Jahres treffen sich die Freiwilligen zu einwöchige Bildungsseminaren. Die Seminare dienen der lebensnahen Auseinandersetzung mit aktuellen und selbst gewählten Themen aus Natur- und Umweltschutz sowie mit Fragen einer zukunftsfähigen Gesellschaftsgestaltung. Ebenso ist der Erfahrungsaustausch über die Arbeit in den Einsatzstellen Teil der Seminare. In die Seminargestaltung werden die Freiwilligen aktiv mit einbezogen.

Das bundesweite FÖJ-Sprechersystem ermöglicht interessierten Freiwilligen, sich auch länderübergreifend miteinander vernetzen und gesellschaftspolitisch aktiv werden. Ein Beispiel dafür sind die selbstorganisierten Aktionstage auf Landes- und Bundesebene. Gefördert wird das FÖJ von Land, Bund und EU. Zur Verfügung stehen 107 Plätze. Hinzu kommen 15 zusätzliche Plätze für junge Männer, die ein FÖJ anstelle eines Zivildienstes absolvieren möchten. Das FÖJ wird in Sachsen-Anhalt von zwei Trägern angeboten, die das FÖJ koordinieren und die Freiwilligen während des Jahres begleiten.

Weitere Informationen gibt es unter:

Freiwilliges Ökologisches Jahr c/o Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt
Steubenallee 2
39104 Magdeburg
Fon: 0391.541 50 56
Fax: 0391.541 50 57
E-Mail: post@foej-lsa.de
Web: www.foej-lsa.de

Querverweise

Schlagworte:  Freiwilligendienst, Jugendliche und Orientierung

print