Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Freistil

Bericht

9. Freistil-Jugendwettbewerb

Der 9. Jugendengagementwettbewerb ist gestartet. Jetzt mitmachen und ein Preisgeld für Dein Engagement gewinnen!

Zeig was Du alles auf die Beine stellst!

Zeig allen, dass Du Dich für Andere einsetzt.

Zeig was in Dir steckt, mach mit und bewirb Dich!

Ziel des Wettbewerbs ist es, aufzuzeigen wie vielseitig das Engagement von Jugendlichen wie Euch in Sachsen-Anhalt ist. Dieses zu würdigen, die Engagementförderung von Jugendlichen voranzutreiben, neue Impulse und Anerkennung für ehrenamtliche Arbeit zu geben, denn Euer Einsatz für Andere ist sehr wichtig. Dies unterstützt auch in diesem Wettbewerbsjahr unser Schirmherr und Minister für Arbeit und Soziales, Norbert Bischoff.

WER KANN MITMACHEN?

Bewerbungen können in den Bereichen Projekte, Soziales, Umwelt, Sport und Kultur eingereicht werden.

Junge Menschen, die eine Schülerfirma leiten, ein Schülercafé führen, eine Theatergruppe begleiten, die Bibliothek betreuen, eine Schülerzeitung entstehen lassen, sich als Schülersprecher/-innen oder Klassensprecher/-innen einsetzen, im Jugendclub mitwirken, Streitschlichter/-innen sind, Schulfeste organisieren, kreative Filme- oder Theatermacher/-innen, sich einsetzen bei Umweltprojekten, aktiv in der Feuerwehr oder im Sportverein sind …, sich in ihrer Region für Dritte engagieren – all´ die sollen hier eine Plattform finden.

Bis 31. Januar 2012 können sich sowohl Gruppen als auch Einzelpersonen aus Sachsen-Anhalt bewerben, die sich für ANDERE engagieren und im Alter von 12 bis 27 Jahren sind. Ihr könnt mit dem Engagement, das Ihr zurzeit umsetzt oder 2011/12 abschließt, mitmachen.

Jetzt bewerben!

Am 03. März 2012 findet die große Preisverleihung in Magdeburg statt. Alle Bewerber werden eingeladen.

WAS KANN GEWONNEN WERDEN?

Zu gewinnen gibt es Preisgelder in Höhe von 4.500,00 €, den Sonderpreis für europäisches Engagement im Wert von 500,00 € und für alle Bewerber ein spannendes gemeinsames kostenloses Wochenende vom 2.-4.3.2012 mit 100 Jugendlichen in Magdeburg. Dort trifft man Gleichgesinnte um sich auszutauschen, kann mit ihnen diskutieren, Neues dazu lernen, Workshops besuchen, Spaß haben, Würdigung erfahren und gemeinsamen feiern.

UND SO GEHT’S!

Den Bewerbungsbogen auf www.freistil-lsa.de runterladen, ausfüllen und zurück mailen oder ausdrucken und an uns per Post schicken. Oder ruft an bzw. mailt uns und wir schicken ihn zu oder bittet die Schule um ihr Exemplar, was im Schulbrief war.

WAS KÖNNT IHR TUN?

Erzählt bitte allen Freunden, Bekannten und Engagierten, die Ihr kennt davon, damit viele Jugendliche die Chance bekommen, am Wettbewerb teilzunehmen und einen der Preise zu gewinnen. Danke für EURE Hilfe!

Der Wettbewerb wird seit 2003 jährlich von der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. ausgelobt. Unterstützt wird er durch das Land Sachsen-Anhalt, die Stiftung Demokratische Jugend (Berlin), die Nord/LB für Sachsen-Anhalt, die Total Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, das BMW Werk Leipzig, die Mitteldeutsche Braunkohlegesellschaft mbH, die Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. – Projekt „GoEurope!“, die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, die Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt, die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V., der Internationale Jugendgemeinschaftsdienst Sachsen-Anhalt e.V. und das Jugendforum Magdeburg.

Querverweise

Schlagworte:  Freistil, Partizipation, Engagement und Zivilgesellschaft

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

Dem Sokrates zugeschriebenes Zitat

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif