Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Bericht

Wahl-O-Mat 09 online

Der Wahlkampf schwächelt dank der Landtagswahlen letztes Wochenende nur noch ein bisschen. Aber wirkliche Orientierung bieten die Aussagen der Politiker kaum. Deshalb erhoffte ich mir vom Wahl-o-mat die Antwort auf die Frage: "Welche Partei soll ich zur Bundestagswahl wählen?"

Also bin ich heute am Tag der Freischaltung gleich auf www.wahlomat.de gegangen. Im ersten Schritt bin ich die 38 Fragen bzw. Thesen durchgegangen und habe mir erstmal eine eigene Meinung gebildet. Zur Atomenergie habe ich meine Meinung. Ich finde es unverantwortlich Müll zu erzeugen, für den man bis heute nicht weiß, wie man Menschen in 1000 Jahren die Gefährlichkeit erklärt. Das Thema Mindestlohn ist schon schwieriger, aber auch da weiß ich eigentlich, was ich will. Aber wie soll ich mich zu Thesen wie "In allen Bundesländern: Einführung verbindlicher Sprachtests für alle Kinder im Vorschulalter" entscheiden. Wichtig sind doch nicht die Tests, sondern was dann passiert. Gibt es dann Förderprogramme und Deutschkurse? Oder werden die Familien ausgegrenzt oder gar ausgewiesen?

O.K., irgendwie habe ich mich zu allen Themen positioniert, noch schnell vier Themen ausgesucht, die mir besonders wichtig sind und mich dafür entschieden, nur die Ergebnisse der fünf im Bundestag vertretenen Parteien zu berücksichtigen. Schließlich ist es bei allen anderen eh unsicher, ob sie in den Bundestag kommen.

Und nun - der große Augenblick: "Welche Partei schlägt mir die Maschine vor?" Knappes Kopf-an-Kopf-Rennen von zwei, nein drei Parteien. Gut, zur Sicherheit habe ich noch einmal auf die Details geschaut, mit welcher Partei ich zu welchen Themen übereinstimme. Und am Ende muss ich es doch wieder selbst entscheiden. Immerhin habe ich ein paar Ideen mehr, was mir wichtig ist und welche Parteien mit mir darin mehr oder weniger übereinstimmen.

Richtig spaßig wurde es aber erst, als ich die Auswahl der Parteien geändert habe: Rechtsextreme mit Linksextremen vergleichen macht genauso viel Spaß wie die beiden Rentnerparteien mit der Frauen-, Familien- oder Tierschutzpartei.

Querverweise

Schlagworte:  Demokratiebildung

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Wenn Politiker und Bürger sich nicht mehr verstehen, dann steht das System in Frage. Deshalb ist das Thema Sprache und Politik für die Demokratie so wichtig!"

Johannes Neumann, Freiwilliger der Ev. Akademie im FSJ-Politik, im Wittenberger SuperSonntag vom 01.07.2012

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif