Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Themensammlung im Worldcafé

Bericht

Vorbereitungstag in Quedlinburg

Am 3.5. haben wir uns im Projekt Azubis treffen Politik zum zweiten Mal mit Azubis zusammengesetzt, um mit ihnen über ihre politischen Anliegen ins Gespräch zu kommen und einen gemeinsamen Begegnungstag mit Politikern vorzubereiten. Dieses Mal führte die morgendliche Fahrt uns in den Harz nach Quedlinburg, wo wir mit angehenden Gestaltungstechnikern zusammentrafen.

Obwohl sich die Gestaltungstechniker mehrheitlich für politisch kaum interessiert hielten, brannten ihnen doch einige Themen auf den Nägeln, als sie in Gesprächskreisen nach Problemen am Arbeitsplatz und in der Ausbildung befragt wurden. Wie können Auszubildende besser unterstützt werden? Durch eine Reform des BaföG, durch Kostenübernahme bei Lehrmitteln und Arbeitsmaterialien vielleicht? Besonders Grafiksoftware für den heimischen Rechner, um das Gelernte zu Hause nochmal zu vertiefen, ist für die Jugendlichen einfach unerschwinglich.
Aber auch an den wenigen Praktika und der GEMA wurde Kritik laut.

Im Anschluss konnten unsere Gestaltungstechnischen Assistenten ihr Talent unter Beweis stellen. Ihre gelungenen Arbeiten könnt ihr seit gestern hier auf der Seite der Jungen Akademie begutachten.

Nachdem die Probleme also benannt waren, konnten die Jugendlichen sich an die Vorbereitung des Begegnungstages machen, an dem Petra Sitte von der Partei die LINKE und Detlef Ebert von der FDP zu Gast sein werden. Die beiden Politiker sollten dabei nicht nur ein offenes Ohr und gute Problemlösungen mitbringen, auch Humor und künstlerische Begabung sind gefragt.

Querverweise

Schlagworte:  Azubis treffen Politik und Partizipation

Projekte:  wählerIsCH

print