Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Bericht

Sevgil Musaieva-Borovyk

sevgil_shop.jpg

Sevgil Musaieva-Borovyk ist eine ukrainische Journalistin und zivilgesellschaftliche Aktivistin krimtatarischer Abstammung. Sie wurde am 18. Juli 1987 in Juma ( Uzbekistan ) geboren. Im Jahr 1989 kehrte ihre Familie auf die Krim zurück, nachdem es Ihnen erlaubt wurde. Nach einer Anordnung Stalins aus dem Mai 1944 wurden alle Krimtataren nach Zentralasien deportiert.

Von 2011 bis 2013 hat sie für das“ Forbes Magazine Ukraine“ gearbeitet und hat viele journalistische Investigationen durchgeführt. Sie hat sich auf das Thema Erdöl-Erdgas-Industrie spezialisiert. Im Jahr 2014 hat sie ihr eigenes Projekt Hubs ( Internetportal ) angefangen und ist dort Chefredakteurin geworden.

Nach der Annexion der Krim ist sie einer der Mitgründer des Projekts „Krim-Sos“ geworden, das daran arbeitet, wahre Information über die Geschehnisse zu verbreiten, sowie Binnenflüchtlingen der Krim rechtlich und finanziell zu helfen. Im Oktober 2014 ist sie eine Hauptredakteurin des populären ukrainischen Portal Ukrainiska Pravda (Ukrainische Wahrheit) geworden.

Sevgil Musaieva – Borovyk auf Facebook

Foto: CC BY-NC-ND 2.0 TEDx IvanoFrankivsk / https://www.flickr.com/photos/133594968@N02/

Querverweise

Projekte:  Ukraine bin ich

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Einerseits finde ich das gut. Andererseits macht mir das Angst."

Teilnehmer (8 Jahre) der Kinderdemokratietagung als Reaktion darauf, dass ein Erwachsener und ein Kind die Rollen getauscht haben.

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif