Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Flusslandschaften in Minetest - Screenshot: Ev. Akademie

Bericht

Minetest für die Schule

In einem Workshop mit Schüler*innen der GTS Friedrichstadt in Wittenberg im Rahmen des Fachtags "Lernen bewegt" hat Tobias Thiel gezeigt, wie man den kostenlosen Minecraft-Klon Minetest für die schulische Bildung nutzen kann.

Mit einem Open-World-Spiel mit großem Gestaltungsraum und vielen Freiheitsgraden konnten Beteiligungs- und Artikulationsmöglichkeiten sowie der Einsatz im Unterricht gezeigt werden. Thiel wies darauf hin, dass mit dem spielerischen Ansatz insbesondere auch Jugendliche erreicht würden, die sich sonst weniger gut artikulierten oder mehr Schwierigkeiten beim Lernen hätten.

Minecraft ist seit einigen Jahren eins der beliebtesten digitalen Spiele insbesondere bei Kindern und jüngeren Jugendlichen. Aktuell gibt ein Viertel der 11-13-Jährigen an, das Minecraft ihr Lieblingsspiel sei (vgl. JIM-Studie 2016, S. 45). Um an der Lebenswelt junger Menschen anzuknüpfen, ist es deshalb ein interessantes Tool für die Bildung, zumal es durch seine offene Struktur und Modifizierbarkeit fast beliebige Anwendungsmöglichkeiten hat. Es ist eine Art virtuelles Legos mit unbegrenztem Baukasten, in dem noch dazu alle gemeinsam bauen können. Über das Bauen hinaus können Programmierungen und elektrische Schaltungen eingesetzt werden. Für die Arbeit in der Schule lohnt es sich in der Regel, anstelle des Original-Minecraft den kostenlosen Open-Source-Klon Minetest einzusetzen.

Minetest ist ein freies Open-World-Spiel für Windows, Linux, FreeBSD, Android und OS X. In zufällig generierten Welten, die aus Blöcken bestehen, kann der Spieler verschiedene Rohstoffe abbauen, diese miteinander kombinieren und die Welt nach seinem Belieben gestalten. Das Spiel wurde 2010 unter der Leitung von Perttu Ahola entwickelt und seitdem mit Hilfe einer wachsenden Community weiterentwickelt. Das Spiel hat kein Ziel oder Ende, jedoch liegt der Fokus auf das Konstruieren von Bauwerken aus Blöcken mit verschiedenen Texturen in einer 3D-Welt. Dem Spieler stehen zwei Spielmodi zur Verfügung: Der Überlebensmodus (Survival), in dem der Spieler alle von ihm benötigten Rohstoffe erst sammeln muss, und der Kreativmodus (Creative), in dem der Spieler unbegrenzt über Rohstoffe verfügt. Der Spieler kann mit Fähigkeiten ausgestattet werden, die ihm Fliegen, durch Wände bewegen und Teleportieren erlauben, um seine Kreativität frei auszuleben. Im Mehrspielermodus ist der Modus selbstverständlich vom Server vorgegeben.

Download und Einrichtung auf Rechnern:
Minetest steht zum kostenlosen Download auf www.minetest.net zur Verfügung. Es genügt in der Regel die Datei in einen ausführbaren Ordner (meist geht das z.B. auf dem Desktop) zu entpacken. Anschließend startet man das Programm, in dem man im Ordner /bin die Datei Minetest.exe starten. Damit man zusammen in einer Welt arbeiten kann, muss auf einem Rechner das Programm als Server gestartet werden (Haken "Server hosten"). Jetzt wird noch die IP des Serverrechners benötigt. Wenn die nicht bekannt ist, erhält man sie, in dem man in der Kommandozeile (cmd) ipconfig eingibt. Dort steht dann in der Regel unter IP4 die Adresse. Alle anderen Rechner wählen jetzt online spielen aus und geben die IP-Adresse ein. Die Schüler*innen wählen sich einen freien Nutzernamen mit Passwort und verbinden sich mit dem Rechner.
An der GTS Friedrichstadt musste zum Spielen und Arbeiten in Minetest nichts installiert werden und keine Firewall-Einstellung ausgeschaltet werden. Die Einrichtung konnte ohne technische Unterstützung durch einen Admin erfolgen.

Unterrichtsbeispiel für 4 Fächer
Um die Vielfalt der Möglichkeiten zu zeigen, wurde für den Workshop ein Szenario für vier Unterrichtsfächer kreiert. Da keine Möglichkeit der Vorbereitung bestand, wurde Minetest hier als Mittel der Abfrage des Lernstands benutzt. Nach einer Einführung in den Stoff wäre aber genauso gut denkbar, das Spiel zur Ergebnissicherung oder als Präsentationstool zu nutzen.

Die Lerngruppe wird in vier Gruppen geteilt. Jeweils 2 bis 5 Jugendliche bilden eine Gruppe, die zu einem Thema arbeitet. In diesem Unterrichtsbeispiel wurden folgende vier Themen bearbeitet.

1. Biologie/Ökologie: Baut einenFluss, der gute Lebensbedingungen bietet und einen Fluss, in dem es deutlich weniger Leben gibt. In einem lebendigen Fluss gibt es genügend Sauerstoff und Bäume am Uferrand. Der Fluss mäandert, fließt also in vielen Kurven. Ein lebensfeindlicher Fluss ist kanlisiert. Es gibt Industrie und Städte, die ihn verschmutzen.

2. Kunst: Baut drei historische Gebäude in ihrem architektonischen Stil nach: Renaissance, Klassizismus und Neogotik. Stellt dabei heraus, was die Gebäude unterscheidet bzw. die Epochen kennzeichnet. (In der Klasse wurden je zwei Bilder von Gebäuden in dem Stil aus Wittenberg ausgeteilt.)

3. Religion/Ethik: Baut eine Kirche, eine Synagoge und eine Moschee, Worin unterscheiden sich die Gebäude und was ähnelt sich?

4. Sozialkunde/Wirtschaft/Ökologie/Ethik: Baut die Stadt der Zukunft. Städte wachsen permanent. Mieten werden immer teurer, und auch die Energieerzeugung und der Transport auf der Basis von Öl, Kohle und Co wird immer teurer. Welche Alternativen seht ihr? Wie sieht die Zukunftsstadt aus? Wie bewegt man sich durch die Stadt? Wie wohnt man? Wie arbeitet man?

Umsetzung der Aufgabenstellung
In einer Minetestwelt wird eine Fläche mit vier Rechtecken gebaut. Jeweils an der äußeren Ecke der Rechtecke wird eine Tafel mit diesen Aufgabenstellungen gestellt. Die Schüler*innen können die Aufgabenstellung so immer wieder im Spiel (Ingame) lesen. Anschließend bauen die Mitglieder der einzelnen Gruppen gemeinsam Landschaften entsprechend der Aufgabenstellung. Dabei müssen sie sich über ihr Vorgehen absprechen - per Chat oder im Gruppengespräch. Sie können auch jederzeit sehen, was die anderen bauen. (Bei schwierigen Gruppen kann man auch die Baurechte jeweils auf das eigene Rechteck begrenzen, damit es keine Konflikte zwischen den Gruppen gibt.) Unter Download findet man die verwendte Beispielwelt, die man nutzen kann, in dem man sie in den Ordner "worlds" im Minetest-Ordner entpackt, anschließend Minetest neustartet und die Welt "LiGa" auswählt.

Ablauf des Unterrichts

  • Begrüßung und Einführung in den Ablauf des 90-minütigen Blocks (ink. Begrüßung der begleitenden LuL), 10 Min.
  • Einführung in die Aufgaben und Einteilung der Klasse/Gruppe in Kleingruppen, 10 Min.
  • Login in Minetest, einloggen auf den Server, teleportieren der Schüler*innen zum Baugelände, erneutes Erläutern der Aufgabenstellung und Hinweis auf die "Ingame"-Infotafeln mit den Aufgabenstellungen, 10 Min.
  • Die Jugendlichen realisieren ihre Vorstellungen entsprechen der Aufgabenstellung in Minetest, 30 Min.
  • Präsentation der Ergebnisse, jeweils 5 Min, insgesamt 20 Min.
  • Auswertung und Abschluss, 10 Min.

Rahmenbedingungen:

  • Serverrechner ist am Beamer angeschlossen, so dass man immer sehen kann, was gerade entsteht oder gemacht wird.
  • Rechner müssen im selben Netzwerk verbunden sein.
  • Ene Kopie des Minetest-Ordner (www.minetest.net) in einem Ordner oder auf dem Desktop, in der eine exe-Datei (Windows) ausgeführt werden kann

Weiterführende Links:
http://www.junge-akademie-wittenberg.de/minecraft - Blog der Minecraftprojekte der Jungen Akademie/ Ev. Akademie Sachsen-Anhalt
http://www.hancl.de/cis/ - Minecraft und andere Medien im Chemie- und Informatikunterricht von Mirke Hancl aus Uelzen (NDS)
http://tausend-medien.de/category/minecraft/ - interessante Beispiele und Blogbeiträge rund um Minecraft
https://miriamgronert.wordpress.com/ - Minecraft und andere Medien im Chemie- und Biounterricht von Miriam Gronert aus Oranienbaum (LSA)
http://medienfux.de/tag/minecraft/ - Minecraft-Projekte mit den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen - organisiert von Medienfux
http://www.minecraftbildung.de - Unregelmäßig aktualisierter Blog zu Bildungsangeboten mit Minecraft
http://www.helliwood.de/tag/minecraft/ - Minecraft-Projekte bei der Bildungsagentur "Helliwood"
https://www.facebook.com/groups/1458900627735518/ - Facebook-Gruppe "Minecraft/Minetest und Bildung (für Lehrer/Pädagogen" - intensiver Austausch von fast 300 Pädagog*innen)

Minecraft und Jugendbeteiligung:
www.junge-akademie-wittenberg.de/mineschool - Gestaltung eines Schulhofs
https://prezi.com/bj-xcghamic9/minecraft-als-e-partizipations-tool/ - Minecraft als E-Partizipations-Tool. Die Bildungsstadt digital entwerfen - Workshop bei der Jahrestagung der Transferagentur Großstädte

Minecraft in der politischen Bildung:
http://www.junge-akademie-wittenberg.de/historycraft - Virtueller Rundgang durch die KZ Gedenkstätte Lichtenburg Prettin - ausgezeichnet mit dem Mitteldeutschen Medienkompetenzpreis
https://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/werkstatt/239420/durch-minecr...

Minetest nutzen:
http://wiki.minetest.com/wiki/Minetest_Wiki - Minetest Wiki mit Anleitungen von Anfang bis zu den tieferen Details
http://thomas-ebinger.de/2016/01/minecraft-minetest-im-konfi/ - gute Einführung von Thomas Ebinger in die Nutzung von Minetest mit Praxisbeispielen für die Konfi-Arbeit
http://www.superlehrer.de/tag/minetest/ - gute Einführung von Birgit Lachner in die Nutzung von Minetest für die Schule

Downloads

Querverweise

Schlagworte:  Minecraft und #digitalistbesser

Bericht

MineSchool - unser Schulhof in Minecraft

22 Jugendliche haben sich überlegt, wie ihr Schulhof aussehen sollte, ihre Vorstellungen in Minecraft umgesetzt und diese Lehrer*innen, Eltern und Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung v

mehr ...
print

Suche

#digitalistbesser

@Eartouch Warum gibt’s den Lakman swag nicht durchgängig in flac bei euch zu shoppen ? #digitalistbesser #losslesssowieso
vor 3 Tagen

RT @sanktionsfrei: Heute in der @fr - Gastwirtschaft von Helena von SF. We like! #hartzaberherzlich #vertrauen #digitalistbesser https://t…
vor 4 Tagen

RT @sanktionsfrei: Heute in der @fr - Gastwirtschaft von Helena von SF. We like! #hartzaberherzlich #vertrauen #digitalistbesser https://t…
vor 5 Tagen

RT @sanktionsfrei: Heute in der @fr - Gastwirtschaft von Helena von SF. We like! #hartzaberherzlich #vertrauen #digitalistbesser https://t…
vor 5 Tagen

RT @sanktionsfrei: Heute in der @fr - Gastwirtschaft von Helena von SF. We like! #hartzaberherzlich #vertrauen #digitalistbesser https://t…
vor 5 Tagen

Tweet An der Unterhaltung teilnehmen

Zitate

"Wenn Politiker und Bürger sich nicht mehr verstehen, dann steht das System in Frage. Deshalb ist das Thema Sprache und Politik für die Demokratie so wichtig!"

Johannes Neumann, Freiwilliger der Ev. Akademie im FSJ-Politik, im Wittenberger SuperSonntag vom 01.07.2012

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif