Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Bild: Brot für die Welt

Bericht

Konfis beten um die Welt

„Beten für die Welt. Beten füreinander“ – das ist das Anliegen dieser Fürbitten-Aktion für Kirchgemeinden von Brot für die Welt. Menschen formulieren Gebete für Projekte in anderen Ländern. Am Ende entsteht ein Netz, was auf einer Online-Karte verbildlicht ist. Auch in der Konfi-Arbeit kann die Aktion ein schöner Impuls zur Gottesdienstgestaltung der Konfis sein.

  • Herausgeber: Brot für die Welt, Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.v.
  • Thema des GL: Globaler Austausch, globale Gerechtigkeit
  • Thema der KA: Gebet, Gottesdienstgestaltung
  • Material: Eine große Weltkarte, Projektinformationen, Online-Gebets-Datenbank
  • Quelle: Link

Christ*innen aus aller Welt einigt das Gebet, für sich und für andere. So sind Fürbitten ein wichtiger Bestandteil der Gottesdienste und ein liturgisches Element, was gerne und häufig auch von Konfis übernommen wird. Sie setzen sich mit Bedürftigkeit und unterschiedlichen Formen der Armut auseinander und formulieren Sehnsüchte und Bitten. Die Fürbitten-Aktions-Karte von Brot für die Welt eignet sich hervorragend, um die Eine Welt in den Gottesdienst zu tragen.

Eine Weltkarte im Format Din A0 dient als Grundlage und kann kostenlos heruntergeladen oder für die eigene Gemeinde online bestellt werden. Neben den verschiedenen Kontinenten auf der Vorderseite der Karte finden sich auf der Rückseite inspirierende Fürbitten von Partnerorganisationen von Brot für die Welt. Um eine Fürbitte zu formulieren, suchen sich die Konfis ein Land auf der Karte aus. Auf der Internetseite von Brot für die Welt finden sie dann eine Auswahl an Projekten von Partnerorganisationen und erfahren, was die Menschen dort bewegt. Offline-Alternativen könnten das Magazin mit Berichten und Reportagen aus der Arbeit von Brot für die Welt 2018/2019 oder die Projekte aus Sierra Leone des Bausteins 7 im Bildungsmaterial „Hunger nach Gerechtigkeit“ für Konfirmand*innen sein.

Wenn die Fürbitten formuliert sind, tragen die Konfis sie in die Online-Gebets-Datenbank ein. Hier finden sie auch Fürbitten aus anderen Ländern für Menschen in Deutschland, die sie in ihre Planungen des Gottesdiensts aufnehmen können. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Karte mit in den Gottesdienst zu nehmen und der Gemeinde von den Menschen, für die die Gebete formuliert sind oder von denen sie kommen, zu erzählen.

Weitere Beiträge zu Globalem Lernen in der Konfi-Arbeit und Anregungen zur Nutzung digitaler Medien gibt es im Blog der Projektstelle "Konfis und die Eine Welt".

Querverweise

Schlagworte:  Konfirmanden, Konfis Global und Gottesdienst

Projekte:  Konfis und die Eine Welt

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

Dem Sokrates zugeschriebenes Zitat

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif