Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay. Bearbeitet von Miriam Meir.

Bericht

Impulse und Support für Ihre digitale Konfi-Stunde

Sie wollen in Zeiten von Corona und drohenden Einschränkungen Konfi-Arbeit verlässlich gestalten? Gern führe ich für Sie kostenlos eine digitale Konfi-Einheit durch und unterstütze Sie bei der Entwicklung eigener digitaler Formate. Mit der Projektstelle „Konfis und die Eine Welt“ verbinde ich Globales Lernen in der Konfi-Arbeit mit der Nutzung digitaler Medien. Seit dem ersten Lock-Down konnte ich vielfältige Erfahrungen in der Begleitung digitaler Konfi-Arbeit sammeln und einige Bausteine und Konzepte im Schnittpunkt zum Globalen Lernen entwickeln. Gerne begleite ich auch eine Ihrer digitalen Konfi-Stunden und zeige bei Interesse und Bedarf Möglichkeiten auf, verschiedene Online-Anwendungen langfristig in der digitalen, aber auch in der analogen Konfi-Arbeit pädagogisch zu nutzen.

Erfahrungen in der digitalen Konfi-Arbeit

Mit dem ersten Lock-Down wichen die Konfirmandinnen und Konfirmanden des Kirchspiels Dobien im Frühjahr 2020 auf den digitalen Raum aus. Es war sehr bereichernd für mich, diesen Prozess zu begleiten. Anfängliche technische Hürden wurden schnell überwunden und wenn bei einem Konfi die Geräte trotzdem streikten, schalteten sich zeitweise zwei gemeinsam zum Treffen hinzu, sodass niemand auf der Strecke blieb. Die Konfi-Tage zur Diakonie, zur Taufe, zum Fairen Handel oder zum Tod mussten auf diese Weise nicht ausfallen, sondern konnten anderweitig kreativ gestaltet werden. Dazu gehörten auch verschiedene Methoden der digitalen Auflockerung und der Partizipation. Mit der Zeit haben sich in der Gruppe ganz eigene digitale Rituale der Gemeinschaft etabliert, wie zum Beispiel die „Wie geht’s dir?“-Wortwolke zu Beginn oder nach dem Vater Unser ein offenes Ende mit dem Spiel „Montagsmaler“.

Angebot einer digitalen Konfi-Einheit

Gerne biete ich an, auch Ihre digitale Konfi-Stunde mit einem Thema des Globalen Lernens zu begleiten. Einige Einheiten habe ich schon vorbereitet und zum Teil erprobt. Hierzu gehören:

Dabei bieten digitalen Treffen mit Jugendlichen weitaus mehr als die Konversation in einer Video-Konferenz. Jede Einheit verbinde ich mit Kennenlern- sowie Warm-Up-Spielen, vielfältigen partizipativen Elementen und kreativen Methoden in der Annäherung an ein Thema. Die Zeit der Einheiten kann an die Gruppentreffen angepasst werden. Sollte bei den Themen nichts für Sie dabei sein, können wir gerne auch individuell etwas überlegen.

Technische Unterstützung

Keine Technik? Kein Problem! Für meine Konfi-Einheiten bringe ich bei Interesse gerne alle digitalen Tools mit. Bei Bedarf arbeiten wir ausschließlich mit offenen Anwendungen, die Sie problemlos weiterhin für Ihre digitale Konfi-Arbeit nutzen können.

Bei Interesse oder Rückfragen melden Sie sich gerne per E-Mail oder telefonisch.

Weitere Beiträge zu Globalem Lernen in der Konfi-Arbeit und Anregungen zur Nutzung digitaler Medien gibt es im Blog der Projektstelle "Konfis und die Eine Welt". Dort befindet sich ebenso eine Übersicht an Konfi-Bausteinen zum Globalen Lernen.

print