Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Ein Wesen nähert sich dem Lager der Expedition

Bericht

"Expedition ins Ungewisse" - Die Geschichte Tiamasts geht weiter!

Zum dritten Mal hieß es „Auf nach Tiamast“. Im letzten Jahr schlossen die verfeindeten Staaten, der Stadtstaat Tiamast und der Drei-Reiche-Bund,  Frieden und die Konflikte hörten erst einmal auf. (Mehr zur Vorgeschichte gibt es unten unter Downloads) In diesem Jahr stand nun Tiamast vor ganz anderen Problemen. Vermehrt traten Meldungen über Sichtungen von geheimnisvollen Wesen auf. Diese Wesen waren bereits in der Vergangenheit in Tiamast gesehen worden und jegliche Kontaktaufnahme erwies sich als erfolglos. Auch stellten sie sich als unglaublich stark heraus, was dazu führte, dass jede Bürgerin und jeder Bürger von Tiamast Angst vor diesen fremden und gefährlichen Lebewesen hatte. Die mit dem Friedensvertrag neu gewählte Bürgermeisterin von Tiamast, Eleonora Starebrand, beschloss, eine Expedition auszusenden, um die geheimnisvollen Wesen zu erforschen. Abenteurer, Wissenschaftler und Neugierige aus Tiamast und dem Drei-Reiche-Bund schlossen sich dieser Expedition an und machten sich auf die vierwöchige Reise nach Farelda, dem Land der Wesen. Unterwegs begegneten ihnen viele Gefahren und Hindernisse angefangen bei einem schwer überwindbaren Fluss oder den immer knapper werdenden Vorräten. Auch sorgten Gremlons, gefährliche, im Rudel angreifende Tiere für Schwierigkeiten. Nach letzten Zwischenstoppen in den nördlichsten Städten der Wiesenlanden, Oskengrad und Raskat erreichte die Expeditionsgruppe endlich Farelda. Doch bereits an der Grenze Fareldas traf die Gruppe auf Wesen und es wurde klar, dass die Wesen nicht freundlich gesonnen waren. Doch die Wesen ließen die Gruppe widerwillig weiterziehen und so erreichte die mittlerweile arg mitgenommene Expeditionsgruppe zu ihrer Überraschung ein Lager, das sich als Lager der vermissten Expedition herausstellte. Aus der ehemaligen Expedition waren nämlich bis auf die Lagerleiterin, einem weiteren Expeditionsmitglied und dem wissenschaftlichen Leiter, der verrückt wurde und verschwand, alle getötet worden...

 

Querverweise

Schlagworte:  Liverollenspiel, Jugendbildung und politische Bildung

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Einerseits finde ich das gut. Andererseits macht mir das Angst."

Teilnehmer (8 Jahre) der Kinderdemokratietagung als Reaktion darauf, dass ein Erwachsener und ein Kind die Rollen getauscht haben.

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif