Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Bericht

"Eine Zeitreise mit Luther"

Dies ist eine Geschichte, die während des Projektes "Stadt Multimedial" entstand.

 

An einem wunderschönen Dienstagmorgen schlug Martin Luther die 95 Thesen  an die Kirche.

Plötzlich kam ein Zeitreisender mit einer Schutzbrille und einem Helm auf dem Kopf vorbei. Der Zeitreisende war sehr schockiert, als er Martin Luther sah. Er wollte eigentlich zu den Urmenschen reisen.

Martin fragte den Zeitreisenden, ob er mal mit dem Zeitauto fahren könnte, der Zeitreisende sagte, dass er doch gar nicht mit dem Auto fahren könnte. Martin sagte, dass er damit fahren könnte, weil vor einer Woche schon mal ein Zeitreisender vorbei kam und er es ihm beibrachte. Der Zeitreisende sagte: „Na gut.“ Und sie reisten ins das Jahr 2002. Der Zeitreisende sagte, dass sein Name Egon sei.

Egon sagte, dass heute der Euro erfunden wird. Martin fragte, was ein Euro sein. Egon sagte, dass man damit Milch, Butter,…damit bezahlt.

Martin sagte, er müsse wieder zurück und Egon fuhr ihn wieder zurück.

Querverweise

Schlagworte:  Stadt, Zeitreise und Schreibwerkstatt

Projekte:  Politische Bildung mit Kindern

Veranstaltung

In welcher Stadt leben wir - wollen wir leben?

Stadt multimedial erkunden, beschreiben, gestalten | Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie | Montag, 4. März 2013 - 8:00 bis Mittwoch, 6. März 2013 - 14:00

mehr ...
print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Wenn Politiker und Bürger sich nicht mehr verstehen, dann steht das System in Frage. Deshalb ist das Thema Sprache und Politik für die Demokratie so wichtig!"

Johannes Neumann, Freiwilliger der Ev. Akademie im FSJ-Politik, im Wittenberger SuperSonntag vom 01.07.2012

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif