Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Azubis vor dem Reichtag in Berlin

Bericht

Azubis treffen Politik - Dein Job, Deine Zukunft, Deine Wahl

Im Vorfeld der Bundestagswahl kamen zehn Auszubildendengruppen unterschiedlicher Fachrichtungen aus Magdeburg, Halberstadt und Quedlinburg mit Bundespolitikern/-innen ins Gespräch. Angehende Automobilkaufleute waren dabei, Pflegeschüler/-innen, Auszubildende aus dem Gastgewerbe oder zukünftige Kinderpfleger/-innen entwickelten im Projekt "Azubis treffen Politik" Themen, die ihnen unter den Nägeln brennen, z.B.: Was könnte man gegen den Personalmengel in der Pflege unternehmen? Warum sind die Gehaltsunterschiede zwischen Ost und West immer noch so groß? Welche Vorschläge haben die Parteien zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Warum ist die Berufsausbildungsbeihilfe vom Einkommen der Eltern abhängig?

Solche Fragen und noch mehr diskutierten sie mit Verantwortlichen aus Regierungs- und Oppositionsparteien. Regeln und Methoden bestimmten sie selbst. In Praxistest konnten die Politiker/-innen unter Beweis stellen, ob sie von den alltäglichen Arbeiten der Jugendlichen etwas verstehen. Sie brachen Servietten und trugen Tabletts, bearbeiteten Grafiken oder durften sich im Blutdruckmessen oder dem Führen schwieriger Kundengespräche probieren.

Wir bedanken uns bei allen Auszubildenden für kreative Ideen und die engagierte Mitarbeit, bei den Berufsschulen für die gute Kooperation und bei den Landesverbänden von CDU, SPD, FDP, GRÜNEN und LINKEN für die hohe Unterstützungsbereitschaft des Projektes.

Berichte zu den vorbereitenden Projekttagen und Begegnungen finden sich auf www.junge-akademie-wittenberg.de/azubistreffenpolitik.

Querverweise

Schlagworte:  Azubis treffen Politik, Azubis, Bundestag, Wahlen und WählerIsCH

Projekte:  wählerIsCH

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen."

Aristoteles

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif