Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Themensammlung der Jugendlichen

Bericht

Absolut kein Neuland

Auch am 20.06.2013 waren wir wieder in der Landeshauptstadt im Einsatz. Dieses Mal lag eine besondere Hürde vor uns, denn mit einer Gruppe von Auszubildenden des Fachbereiches Informatik und Netzwerktechnik der BbS Otto von Guericke wollten wir einen Begegnungstag durchführen, ohne diesen an einem vorangegangenen Tag vorbereitet zu haben. Der geplante Vorbereitungstag war nämlich wegen des Hochwassers buchstäblich ins Wasser gefallen. Das erhöhte natürlich die Spannung, denn wir und die Jugendlichen waren vor die schwierige Aufgabe gestellt, in den zwei Stunden vor der Ankunft der Politiker Räumlichkeiten herzurichten, Themen für die Diskussion zu finden, Aufgabenbereiche zu verteilen u.v.m.

Bei der Themensammlung stellten sich die Azubis, zu denen zum Teil auch ehemalige Studenten gehörten, als sehr informierte und interessierte Gruppe heraus, die die tagesaktuellen Themen und politischen Geschehnisse aufmerksam verfolgten. So erhoben sich kritische Stimmen zur Vorratsdatenspeicherung, Drohneneinsätzen, geplanter Finanztransaktionssteuer und Rundfunkgebührenreform. Wegen der Kürze der Zeit sahen die Jugendlichen davon ab, noch ein Einstiegsspiel oder einen Praxistest auf die Beine zu stellen und konzentrierten sich bei der Planung ganz darauf, den erkannten Gesprächsbedarf in einer Diskussion zu bearbeiten.

Kaum hatten die Azubis sich auf die Themenabfolge in der Diskussion geeinigt und die Moderatoren ihre Rollen eingeübt, kamen auch schon die Politiker. Zu Gast waren dieses Mal Mario Hennig von der SPD und Cornelia Pieper von den Freien Demokraten. Nach einleitenden Worten und der Begrüßung durch die Schulleitung übernahmen die Jugendlichen die Gesprächsleitung. Wie geplant kamen die niedrige Bezahlung von Auszubildenden, Ausbildungsbedingungen mit veralteten Lehrplänen und bundesweit nicht vergleichbaren Abschlüssen, Möglichkeiten zur Förderung von IT-Betrieben und Auszubildenden zur Sprache. Die Schüler interessierten sich auch sehr für Fragen der Netzpolitik und überraschten die Politiker mit ihrem Fachwissen und ihrer Leidenschaft für das Internet. Da war es kein Wunder, dass Idee entstand, noch einmal Fachpolitiker für Netzpolitik einzuladen oder sich selbst auf den Weg nach Berlin zu machen. Die zwei Stunden voller intensiver Gespräche vergingen so wie im Fluge.

Die Politiker zeigten sich beeindruckt von der hohen Informiertheit der Auszubildenden und hatten Freude an der Diskussion. Aber auch die Jugendlichen haben viel aus den Gesprächen mitgenommen und können zu Recht stolz auf sich sein, solch eine kompetente Diskussion in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt zu haben. Wir sind uns sicher: Sie werden an dem Thema dranbleiben und sich weiter einmischen.

Querverweise

Schlagworte:  Azubis treffen Politik und Azubis

Projekte:  wählerIsCH

print

Suche

Ausgezeichnet

Mitteldeutscher Medienkompetenzpreis für das Projekt HistoryCraft ...mehr

Friedenstaube für Menschenrechtsbildung ...mehr

...weitere Auszeichnungen

Zitate

"Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

Dem Sokrates zugeschriebenes Zitat

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif