Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Social Media - mit Kreide an die Tafel geschrieben

Veranstaltung

Wird das Urheberrecht gekapert?

Spiegelsaalgespräch als netzpolitischer Salon
Magdeburg - Hegelstr. 1 | Montag, 19. November 2012 -

19:00 bis 21:00

Urheberrechtsverletzungen sollen durch internationale Abkommen und nationale Gesetze bekämpft werden. Viele Nutzerinnen und Nutzer des Internets sehen dadurch die Freiheit im Netz bedroht. Das Teilen (Sharing) und Neugestalten (Remixing) von Inhalten gehört zu ihrem Alltag – ohne sich Gedanken darüber zu machen, wer die Ursprungsversion erstellt hat. Ähnliche Probleme entstehen, wenn Lerninhalten und Werke digitalisiert werden, um sie für Schulen, Kirchen und andere Einrichtungen online nutzbar zu machen. Sind in der „digitalen Gesellschaft“ Urheberrechte überhaupt noch zu schützen? Könnten schöpferische Leistungen auf andere Weise vergütet oder gewürdigt werden?

N.N., Digitale Gesellschaft e.V. (angefragt),  Dirk Bartens, Vorsitzender des IT-Unternehmerverbandes VITM, und  Ulrike Greim (per Video), Rundbeauftragte der EKM beim MDR,  stellen ihre Sichtweise dar und diskutieren.

Bitte geben Sie uns zur organisatorischen Vorbereitung Nachricht, ob Sie Ihr Kommen ermöglichen können. Gern können Sie vor, während und nach der Veranstaltung Ihre Fragen stellen und kommentieren:

www.facebook.com/mitmachnetz - www.twitter.com/#spiegelsaal oder im Kommentarfeld unter dieser Seite

Auf Ihr Kommen freuen sich

OKR Albrecht Steinhäuser (Der Beauftragte der Ev. Kirchen bei Landtag und Landesregierung in Sachsen-Anhalt)

Friedrich Kramer (Direktor der Ev. Akademie Sachsen-Anhalt)

Tobias Thiel (Ev. Akademie Sachsen-Anhalt)

print

Suche

#digitalistbesser

@janboehm Der soundtrack lässt ihn wirken, als wollte er Teil einer Jugendbewegung sein. #Digitalistbesser erklärt auch einiges.
vor 1 Woche

Tweet An der Unterhaltung teilnehmen

Zitate

"Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen."

Aristoteles

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif