Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Galerie

Minecraft und MEER

Die Minecraft-Workshops "Minecraft und MEER" finden im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 - Meere und Ozeane statt. Sie werden vom JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und der Jungen Akademie/Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt organisiert bzw. unterstützt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Am Wochenende vom 14. und 15.01.2017 fand in Kooperation mit dem KunstKlubZiepel einer dieser Workshops in Ziepel statt.

Christian Scharf vom KunstKlubZiepel Workshopleiterin Andrea Janssen Einführung in das Thema Die Teilnehmer führen ihr Forschertagebuch. Mit der VR-Brille wird im Meer virtuell getaucht. Der Actionbound hinterfragt, was ein T-Shirt, ein Tannenbaum und Turnschuhe mit dem Meer zu tun haben. Auf Tauchgang ohne Wasser. Wohnen auf oder in dem Wasser. Fische begleiten das Programm. Was liegt alles auf dem Meeresboden? Mit dem Bestimmungsbuch werden Fundstücke vom Strand bestimmt. In der Gruppe werden Aufgaben gelöst. Austern, Miesmuschel und Co., welche Muschel ist wo? Im Kreis werden die Aufgaben, Probleme und Herausforderungen besprochen. Die Teilnehmer*innen sind hoch motiviert, ihre Ideen in Minecraft umzusetzen. Nach der Einführung in das Thema wird besprochen, wer welche Dinge in Minecraft baut. Die Teilnehmer*innen kreieren ihre Welt in Minecraft. Kreativität ist nicht nur am PC gefragt. Kreativität ist nicht nur am PC gefragt. Die Vorbereitungen für die Videoaufnahmen laufen auf Hochtouren. Die Gebäude sind gebaut - jetzt fehlt nur noch ein Let´s show. Die Beiträge für den Wettbewerb im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016/2017 werden gefertigt. Die Präsentation vor den Eltern und Interessierten.

Querverweise

Schlagworte:  Minecraft

print

Suche

Zitate

"Das Fieber der Jugend hält den Rest der Welt auf Normaltemperatur."

Georges Bernanos, französischer Schriftsteller

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif