Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Mindmap

Veranstaltung

Gebt den Kindern das Kommando

Notwendigkeit, Methoden und Ziele der politischen Bildung mit Kindern
Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie |

Dienstag, 6. September 2011 bis Mittwoch, 7. September 2011

Unter welchen Bedingungen können Kinder politische Zusammenhänge verstehen und sich ein Urteil bilden? Wie können sie lernen, Verantwortung zu übernehmen und ihre Interessen zu vertreten? Auf der Suche nach Antworten kommen Vertreterinnen der Kinder- und Jugendhilfe und Träger der politischen Bildung miteinander ins Gespräch. Wissenschaftlerinnen, Jugendmitarbeiter, Lehrerinnen und politisch Verantwortliche diskutieren empirische Befunde und ihre Deutungen, Praxisbeispiele und Strategien.

Auf Ihr Kommen freuen sich

Sandra Kleideiter
(Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz)

Tobias Thiel
(Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.)

Programm

Dienstag, 06.09.2011

13:00 Begrüßung & Einführung

Sandra Kleideiter & Tobias Thiel

13:30 Aktueller Stand und Notwendigkeit von Politischer Bildung mit Kindern
Prof. Dr. Roland Roth, Hochschule Magdeburg-Stendal

14:30 Kaffee, Tee, Gebäck

15:00 Zum Politikverständnis von Kindern – Empirische Untersuchungen
Dr. Simone Abendschön, Universität Frankfurt am Main

16:00 Politische Bildung mit Kindern in der Praxis

Vorstellung von Praxisbeispielen, u.a.:
Konstanze Ilmer, Findet Demo, Weimar
Katrin Reimer, Ino & Kivi, Arbeit und Leben Sachsen Anhalt e.V.
Gustav Wöhrmann, Gesellschaft für politische Bildung und Partizipation, Berlin (angefragt)
Eva-Maria Reinwald, Kinderakademie der Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

18:30 Abendessen

19:15 Gelingensbedingungen für Lernprozesse mit Kindern am Beispiel internationaler Kinderbegegnungen
Barbara Rink, Deutsches Jugendinstitut e.V.

20:00 Austausch und informaelle Gespräche

Mittwoch, 07.09.2011

9:00 PoliTalk
Experten und Expertinnen im Gespräch mit den Teilnehmenden, u.a. mit:
Klaus Waldmann, Ev. Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung
Cornelia Habisch, Landeszentrale für poli-tische Bildung Sachsen-Anhalt
Marion Kleinsorge, SJD - Die Falken
Ulrike Werner, IJAB

11:00 Schlussbetrachtung: Kinder, Politik und die Zukunft der Demokratie

12:30 Ende der Tagung

Informationen

„Demokratie muss frühzeitig gelernt werden”, fordern Politiker angesichts von rechtsextremen Übergriffen, geringer Wahlbeteiligung und Sympathien für populistische Positionen. Bereits in jungen Jahren sollen Kinder befähigt werden, sich eine eigene Meinung zu bilden, gewaltfrei miteinander umzugehen, demokratische Entscheidungen zu treffen und ihr Umfeld verantwortungsvoll mitzugestalten.

In den vergangenen Jahren sind in Deutschland vielfältige Erfahrungen im Bereich der politischen Bildung mit Kindern gesammelt worden. Von einer Anerkennung der Kinder als zivilgesellschaftlich aktive Bürger, einer alltäglichen Beteiligung von Kindern und kontinuierlichen politischen Lernprozessen sind wir aber noch weit entfernt.

Wie politisch sind Kinder? Unter welchen Bedingungen können Kinder politische Zusammenhänge verstehen und sich ein Urteil bilden? Wie können sie lernen, Verantwortung zu übernehmen und ihre Interessen zu vertreten? Auf der Suche nach Antworten kommen Vertreterinnen der Kinder- und Jugendhilfe und Träger der politischen Bildung miteinander ins Gespräch. Wissenschaftlerinnen, Jugendmitarbeiter, Lehrerinnen und politisch Verantwortliche diskutieren empirische Befunde und ihre Deutungen, Praxisbeispiele und Strategien.

Querverweise

Schlagworte:  Demokratiebildung, Partizipation und Kinder

Projekte:  Politische Bildung mit Kindern

print