Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Achtung Kinder!

Veranstaltung

Demokratie in Kinderschuhen IV

Gleichwürdige Zusammenarbeit
Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie |

Donnerstag, 31. März 2011 - 10:00 bis Freitag, 1. April 2011 - 17:00

Bis vor nicht allzu langer Zeit galten einfache und klare Spielregeln: Kinder und Jugendliche wurden bei „schlechtem“ Verhalten zurechtgewiesen und bestraft. Das Verhalten der Erwachsenen hingegen galt per se als tadellos. Diese Doppelmoral hat die Beziehungen zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen negativ geprägt. Erfreulicherweise hat sich inzwischen einiges geändert. Doch diese Veränderungen verunsichern auch viele Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen.

Auf Ihr Kommen freuen sich

Tobias Thiel, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Konstanze Ilmer, Findet Demo / EJB Weimar

Dorothea Schütze, Institut für Demokratieentwicklung (I.D.E), Berlin

Diskutieren Sie/ diskutiert mit:
Vom Gehorsam zur Verantwortung - und warum demokratische Werte nicht ausreichen

Programm

10.00 Begrüßung

10.15 Interaktive Vorstellungen

11.00 Gleichwürdigkeit - eine Einführung
für Kinder, Pädagogen/-innen und Eltern
Christine Ordnung, Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie und Beratung, ddif, Berlin

12.00 Andacht in der Evangelischen Akademie

12.45 Mittagessen

13.45 Gleichwürdigkeit - im Dialog
Erwachsene und Kinder in Arbeitsgruppen im Gespräch

15.15 Kaffeepause

15.30 Gleichwürdigkeit - in der Sprache
Workshop für Erwachsene
Christine Ordnung

17.00 Pause

17.30 Gleichwürdigkeit - in der Diskussion
Offenes Gespräch zwischen Christine Ordnung und Prof. Dr. Michael Gebauer, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

19.30 Abendessen

20.30 Interviews mit Jesper Juul zu den Beziehungen
zwischen Kindern und Erwachsenen
Thematischer Filmabend

22.00 Uhr Abendausklang
 

Freitag, 1. April 2011

9.00 Gleichwürdig leben
Gemeinsamer Auftakt mit Kindern und Erwachsenen

9.30 Wie können Eltern, Kinder, Bildungseinrichtungen gleichwürdig zusammenarbeiten?

Eltern-Forum
u.a. mit Elternräten aus Sachsen-Anhalt und Thüringen,
Mod.: Konstanze Ilmer

Kinder-Forum
mit Kindern aus Wittenberg und Kindern von Tagungsteilnehmenden

Grundschul-Forum
u.a. mit Pädagogen/-innen aus Berlin und Thüringen,
Mod.: Dorothea Schütze

Kita-Forum
u.a. mit Melanie Ranft, Hand in Hand - Kita ohne Rassismus, Friedenskreis Halle
Mod.: Tobias Thiel

Forum der Jugendverbände
u.a. mit Vertreter/-innen der Kinderfeuerwehr Sachsen-Anhalt, Mod.: Rico Riedel, Kinder- und Jugendring Sachsen

13.00 Mittagessen

14.30 Impulse aus den Foren
Faszienierende Ideen zur Zusammenarbeit

16.00 Gemeinsamer Abschluss

16.30 Nachgespräche bei Kaffee und Tee

17.00 Ende der Tagung

Informationen

In der vierten Tagung „Demokratie in Kinderschuhen“ soll das Konzept „Gleichwürdige Zusammenarbeit“ zwischen Kindern und Erwachsenen vorgestellt werden. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir diese Form der Zusammenarbeit ausprobieren und Ideen entwickeln, wie Gleichwürdigkeit in Bildungseinrichtungen und in Familien gelebt werden kann. Wir laden dieses Mal neben im Bildungsbereich Tätigen verstärkt auch Eltern und Kinder ein, um in einen spannenden Dialog miteinander zu treten.

Gleichwürdigkeit in einer Beziehung heißt, dass die Ge-danken, die Gefühle, das Selbstbild und die Träume des Kindes gleich ernst genommen werden wie die des Erwachsenen. Da die meisten Erwachsenen von heute dies in ihrer eigenen Kindheit nicht erlebt haben, ist es für sie nicht einfach, eine solche Haltung einzunehmen. Diese Haltungsänderung bietet allerdings die große Chance, dass aus formaler Beteiligung eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe werden kann, in der die Bedürfnisse und Erfahrungen aller respektiert werden. So bekommt das demokratische Miteinander eine neue Beziehungsqualität.

print

Suche

Zitate

"Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

Dem Sokrates zugeschriebenes Zitat

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif