Logo Junge Akademie WittenbergJunge Akademie Wittenberg

Übergabe der Urkunden bei der Lernwerkstatt in Tutzing

Bericht

Junge Akademie für demokratisches Handeln ausgezeichnet

Von Demokratisch Handeln, einem bundesweiten Förderprogramm für Jugend und Schule, wurde die Junge Akademie der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. für ihr im Sommer letzten Jahres durchgeführtes Minecraft-Camp „Das politische Berlin“ ausgezeichnet. Kinder zwischen 10 und 14 Jahren waren eingeladen, politische Gebäude in Berlin kennenzulernen, im Computerspiel „Minecraft“ nachzubauen und diese Bauten Bundespolitikern/-innen in Berlin vorzustellen. Geschlafen wurde in Zelten und neben dem Bauen am Computer kamen Erkundungen, Spiele und Freizeit nicht zu kurz. Dokumentiert wurde das Projekt, das weitergeht und in diesem Sommer den Schwerpunkt „Umweltpolitik“ hat, auf www.junge-akademie-wittenberg.de/berlin.

Der Wettbewerb Demokratisch Handeln wird seit 1990 für alle allgemeinbildenden Schulen in Deutschland ausgeschrieben. Gesucht und unterstützt werden Projekte, Initiativen und Ideen, in denen das Lernen für Demokratie und Politik um Erfahrungsmöglichkeiten erweitert wird sowie Themen und Aufgaben des Gemeinwesens in den Mittelpunkt eines verstehenden und handelnden Lernens kommen. Inzwischen sind auch außerschulische Projekte eingeladen, sich zu beteiligen. (Quelle: http://demokratisch-handeln.de/index.html)

Für die Junge Akademie nahmen die freiberufliche Mitarbeiterin Andrea Janssen und die 12-jährige Teilnehmerin Jovanka Gronert die Urkunde entgegen. Für Janssen war es „eine tolle Erfahrung, sich mit anderen ausgezeichneten Projekten zu treffen. Die bundesweite Auszeichnung ermutigt, weiter sehr gute Projekte zu gestalten.“ Sie sieht sich dadurch aufgefordert, auch weiterhin „wichtige Strömungen und Tendenzen der Jugendkultur zu erkennen und in die pädagogische Arbeit aufzunehmen.“

Tobias Thiel, Studienleiter an der Evangelischen Akademie, der das Projekt initiiert hat, setzt bereits seit einigen Jahren auf Minecraft als Werkzeug in der politischen Jugendbildung. Er freut sich über die zunehmende bundesweite Anerkennung der Minecraft-Projekte: „Offensichtlich gelingt es uns immer besser darzustellen, welche inhaltlichen Auseinandersetzungen möglich sind, wenn man Kinder und Jugendliche über ein Computerspiel dafür gewinnt. Obwohl die Teilnehmenden maximal drei bis vier Stunden am Tag am Computer sitzen, haben sie das Gefühl, die ganz Zeit zu zocken. Die virtuellen 3D-Welten, die in den Projekten entstehen, zeigen die intensive inhaltliche Arbeit der Kinder und Jugendlichen.“ Eindrücke aus allen Minecraft-Projekten der Jungen Akademie findet man auf: www.junge-akademie-wittenberg.de/minecraft

Querverweise

Schlagworte:  Minecraft, #digitalistbesser und Politik

Projekte:  Das politische Berlin

print

Suche

#digitalistbesser

@AnnaNosthoff @GuentherAnders #digitalistbesser https://t.co/UiPfjf7gxQ
vor 2 Tagen

The latest The GUT POSITIONIERT Daily! https://t.co/uPL9u27T3W Thanks to @AnneHeintze @SvenjaHofert #rhetorik #digitalistbesser
vor 5 Tagen

testete dieses Draußen: dieses Draußen taugt für mich noch nicht #digitalistbesser
vor 5 Tagen

RT @GrandeSmokio: Die Digitalisierung vereinfacht wirklich alles! Lobet den Fortschritt! #einkaufszettel #digitalistbesser https://t.co/AZZ
vor 7 Tagen

Tweet An der Unterhaltung teilnehmen

Zitate

"Einerseits finde ich das gut. Andererseits macht mir das Angst."

Teilnehmer (8 Jahre) der Kinderdemokratietagung als Reaktion darauf, dass ein Erwachsener und ein Kind die Rollen getauscht haben.

Gefördert durch:

Ein Großteil der Jugendbildung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

bmfsfj.gif

Gefördert durch:

Die Veranstaltungsreihe findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung/ Regionalgruppe OST statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.